Ziele - Netzwerk ArteFaktum

Logo
Direkt zum Seiteninhalt

Ziele

Ein Verzeichnis aller Akteure im deutschsprachigen Kulturraum Hand▪Werk▪Kunst▪Design

Materielle Dinge, wie Kleidung, Schmuck, Gebrauchsgegenstände, Kunstobjekte und vieles andere mehr, sind Teil unseres täglichen Lebens. Werden sie als Unikate oder Kleinserien liebevoll gestaltet und mit professionellem Können hergestellt, bereichern sie auf besondere Weise unser persönliches und gesellschaftliches Leben. Diese Welt der Kreativen steht im Zentrum der Initiative „Netzwerk ArteFaktum - Hand▪Werk▪Kunst▪Design“.  Die Initiative verfolgt den Zweck, das Wissen um diesen Bereich und seine Akteure mit umfassenden Informationen einem breiteren Publikum zugänglich zu machen und interessierte Gruppen innerhalb dieses Kulturraums zusammenzubringen.

WORUM GEHT ES IM PROJEKT?
Es geht um Lösungen für die zunehmenden Herausforderungen, die die wirtschaftliche Existenz professioneller Kreativer und Manufakturen aus dem Bereich Hand▪Werk▪Kunst▪Design zunehmend in Frage stellen. Zu den Herausforderungen, von denen alle Akteure des Kultraums Hand▪Werk▪Kunst▪Design betroffen sind, gehören:
  • Die Existenz hochwertiger und dennoch erschwinglicher Handwerkskunst für das tägliche Lebensumfeld ist einem großen Teil unserer Gesellschaft – besonders jüngeren Menschen - nicht bewusst.
  • Es ist eine Tatsache, dass der Vielfalt von Begriffen und Worten in diesem Kulturraum - und den dahinterliegenden Annahmen – keine klare Bedeutung unterliegt. Viele Begriffe, wie zum Beispiel Kunsthandwerk, werden unzutreffend, falsch oder als „altbacken“ interpretiert. Sie spiegeln die Wirklichkeit des Kulturraums Hand▪Werk▪Kunst▪Design in keiner Weise wieder. Im Internet – und nicht nur da - führt dies zu einem kaum überschaubaren Wirrwarr.
  • Viele Akteure sind davon abhängig, dass sie ihre Waren in der realen Welt überhaupt verkaufen können. In unerwarteten Entwicklungen – wie die Corona Krise 2020/21 gezeigt hat – ist dies nicht oder nur sehr bedingt gegeben.

WAS SIND DIE ZIELE?
Den Reichtum und die Lebendigkeit dieser, durch handwerkliches Können, künstlerischen Anspruch und Nachhaltigkeit der eingesetzten Werkstoffe geprägten Welt, einem größeren Publikum nahe zu bringen, ist das übergeordnete Ziel dieser Initiative. Damit soll erreicht werden, dass der Kulturraum Hand▪Werk▪Kunst▪Design als attraktive „Einkaufswelt“ in unserer Gesellschaft neu verankert wird. Das Netzwerk ArteFaktum will das vorrangig mit Installation und Betrieb einer Internet-Plattform, die als Knotenpunkt (Infothek) alle Akteure der Szene Hand▪Werk▪Kunst▪Design versammelt, präsentiert und vernetzt, erreichen. Zu diesem Zweck haben sich die Autoren dieses Projektvorschlags Ende 2020/Anfang 2021 in einem Kernteam zusammengefunden. Das Kernteam sieht folgende konkrete Schritte für die Umsetzung dieser Ziele. In einer ersten Phase:
  • Erarbeiten eines Konzeptes für ein umfassendes Verzeichnis des Kulturbereichs Hand▪Werk▪Kunst▪Design und einen Plan für die Umsetzung.
  • Aufbau einer Webseite, die als Einstiegs- und Knotenpunkt (Infothek) in die Welt der Akteure im Kulturraum Hand▪Werk▪Kunst▪Design dient.
  • Die Gründung einer formalen gemeinnützigen Organisation

WER SIND DIE ZIELGRUPPEN DER INITIATIVE NETZWERK ARTEFAKTUM?
In der Außenwirkung sollen alle Menschen in unserer Gesellschaft angesprochen werden, die:
  • in der Gestaltung ihres Lebensumfeldes qualitativ hochwertige und nachhaltige Werke und Produkte nutzen wollen;
  • das direkte Gespräch mit Künstler*innen schätzen und suchen;
  • bewusst nach Einkaufsalternativen zu Handelsware, Shoppingcenter, … suchen;
  • Kunst, Design und Kunsthandwerk generell und in ihrem regionalen Umfeld fördern wollen;
  • etwas gegen die verdeckten Probleme des global gesteuerten Massenkonsums (Transportaufwand, Billiglöhne, Umwelteinflüsse, …) tun wollen;
  • Nachhaltigkeit für erstrebenswert halten.

Nach Innen sollen alle Akteure des Kulturraums Hand▪Werk▪Kunst▪Design angesprochen werden, u.a.:
  • Professionelle Kreative und ihre Werke
  • Veranstalter*innen hochwertiger Märkte und Ausstellungen
  • Verbände und Organisationen, die diesen Kulturraum fördern
  • Virtuelle Schauräume / Online Plattformen, die professionell Kreative vorstellen
  • Enzyklopädien und Literatur zum Thema Hand▪Werk▪Kunst▪Design
  • Zeitschriften mit dem Schwerpunkt Hand▪Werk▪Kunst▪Design
  • Galerien und Museen mit einem Fokus auf den Kulturraum Hand▪Werk▪Kunst▪Design
  • Bundes- und Landesministerien, die diesen Bereich unterstützen
  • Andere Initiativen und Institutionen mit ähnlichen Zielen

WARUM SOLLTE JEMAND DAS PROJEKT UNTERSTÜTZEN?
Das Projekt sollte unterstützt werden, weil es
  • einen Beitrag leistet, das Kulturgut Hand▪Werk▪Kunst▪Design zu erhalten und zu fördern;
  • ein alternatives Einkaufsverhalten bietet – mit Blick auf regional hergestellte Waren;
  • die Vielfalt und den Reichtum künstlerisch/handwerklicher Produkte einem breiten Publikum nahebringt;
  • selbstständige Künstler*innen, Kunsthandwerker*innen, Handwerksbetriebe mit künstlerisch geprägten Werken, und andere Kreative in der Wahrnehmung und Wertschätzung durch breitere Gesellschaftsschichten fördert;
  • Ausstellungsorte für künstlerisch/handwerklich gestaltete Produkte einem größeren Publikum bekannt macht;
  • eine Alternative zu Massenkonsum und Wegwerfprodukten darstellt.


artefaktum
Zurück zum Seiteninhalt